Mellifera e.V. - Bienen machen Schule
Schüler am Bienenstand

"Bienen machen Schule" im Radio

Die Möglichkeiten mit Bienen "Schule zu machen" sind vielfältig. Auch auf der Tagung "Bienen machen Schule" in Weimar war dies zu erleben. Imker und Pädagogen zeigten auf dem Markt der Möglichkeiten, wie sie Kinder und Jugendliche für Bienen begeistern und tauschten in Arbeitsgruppen konkrete Anregungen und Erfahrungen aus. Das Tagungsmotto "Betrachten, Staunen, das Ganze erleben" begleitete die Teilnehmer als roter Faden durch die Tagung und wurde insbesondere mit den Vorträgen im Plenum aufgegriffen. Die Teilnehmer konnten sich ein Bild davon machen, wie sich Bildung für nachhaltige Entwicklung mit Bienen machen lässt. Ein Vortrag über das "Philosophieren mit Kindern" hat Pädagogen und Imker begeistert und inspiriert gemeinsam mit Kindern neu über Natur nachzudenken. Schon Goethe hat in Weimar über die Natur nachgedacht, ebenso der Thüringer Bienenvater Ferdinand Gerstung und Rudolph Steiner. Wie Goethe seine Naturwissenschaft entwickelt und wie er nachfolgende Naturbeobachter beeinflusst hat, erfuhren die Teilnehmer zum Ende der Tagung.

Die Kultur- und Medienpädagogin Bianca Richter imkert und ermöglicht Kindern, Bienen-Geschichten per Trickfilm zu erzählen. Sie hat die Tagung in Weimar begleitet und berichtet in ihrer Sendung "Flugradius" auf Radio Corax darüber.
"Flugradius" bietet jeden 2. Dienstag im Monat ein Sendezeitfenster zum Thema Bienen, Wespen und Hummeln an. Beiträge von anderen Imkern zu relevanten Themen sind willkommen.
Kontakt Bianca Richter:

Ein ausführlicher Bericht zur Tagung folgt.

07.10.2013

« zurück

Aktuell

Bienen machen Schule-Blog

Mellifera auf Facebook

Newsletter

Interessieren Sie sich für "Bienen machen Schule"? Abonnieren Sie unseren Newsletter, um aktuelle Neuigkeiten zu erfahren:
Newsletter-Abo

Interaktive Netzwerkkarte

Austausch, gegenseitige Unterstützung und Inspiration für Pädagogen und Imker. Machen Sie mit!

Die Bienenkiste: selbst Bienen halten - ganz einfach!


Mellifera e.V.